Würzburg: Betrunkener schießt auf Passanten

Ein 26 Jahre alter Mann hat in Würzburg mit einer Softair-Waffe auf Fußgänger und Autos geschossen. Der Mann war bei seiner Tat am Sonntagabend stark alkoholisiert und hatte vermutlich Drogen genommen.
| az,dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Würzburg – Wie die Polizei am Montag mitteilte, ging am Ostersonntag gegen 22 Uhr ein Notruf bei ihr ein: Ein Zeuge meldete, dass eine Person aus dem Fenster einer Wohnung in der Theaterstraße mit einer Luftdruckwaffe schießen soll.

Die Würzburger Polizei war kurz danach vor Ort und konnte den Mann schnell lokalisieren. Er öffnete selbst seine Wohnungstüre und konnte widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Die Beamten stellten mehrere Luftdruckpistolen, ein Luftdruckgewehr samt Munition und diverse Utensilien, die auf Drogenkonsum hindeuten, sicher.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde niemand durch den Mann verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille.

Die Polizei ermittelt gegen den 26-Jährigen nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Drogendelikten und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Lesen Sie auch: Unfalldrama am Ostersonntag - Zwei Tote, drei Schwerverletzte

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren