Update

Wolf zum Abschuss freigegeben: Naturschützer wollen klagen

Die Regierung von Oberbayern hat am Freitag die Abschussfreigabe für einen männlichen Wolf erlassen. Dieser war im Alpenraum Menschen gefährlich nahe gekommen. Naturschützer wollen nun dagegen klagen.
| Balthasar Zehetmair
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
12  Kommentare Artikel empfehlen
Ein männlicher Wolf, der im Alpenraum sein Unwesen trieb, darf nun geschossen werden. (Archivbild)
Ein männlicher Wolf, der im Alpenraum sein Unwesen trieb, darf nun geschossen werden. (Archivbild) © Ingo Wagner/dpa/Symbolbild

Rosenheim - Ein Wolf, der zuletzt in den Landkreisen Berchtesgadener Land, Traunstein und Rosenheim sein Unwesen trieb, darf abgeschossen werden. Das teilte die Regierung von Oberbayern am Freitag mit und veröffentlichte die entsprechende Allgemeinverfügung am Montag. Das Tier war Siedlungen wiederholt sehr nahe gekommen und hatte mehrere Nutztiere getötet. Naturschützer wollen nun gegen den Abschuss des Wolfs klagen.

Wölfe im Alpenraum keine Seltenheit mehr

Wölfe sind schon seit längerer Zeit auch im oberbayerischen Alpenraum keine Seltenheit mehr und haben sich zum verhassten Nachbarn von Almwirt, Bauern und Co. entwickelt. Die Naturschutzbehörden verzeichneten in den vergangenen Jahren immer mehr Wolfsrisse an Nutztieren. Einige davon gingen auf das Konto des Wolfes mit dem genetischen Code GW2425, der nun geschossen werden darf.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Bund Naturschutz klagt gegen Abschuss: Vergrämen statt töten

Um weitere Risse oder eine Gefährdung von Menschen zu verhindern, ist das Tier am Freitag zum Abschuss freigegeben worden. Gegen den Abschuss des Wolfs will nun der Bund Naturschutz klagen. Das Raubtier stelle keine Gefahr für die Menschen dar und daher wäre eine Tötung nicht rechtmäßig, erläutern die Naturschützer am Dienstag. Stattdessen müsse der Wolf vergrämt und so von Siedlungen fern gehalten werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 12  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
12 Kommentare
Artikel kommentieren