Wolf im Landkreis Weilheim-Schongau fotografiert

Weilheim in Oberbayern (dpa/lby) - Ein Wolf ist im Landkreis Weilheim-Schongau in eine Fotofalle getappt. Experten des Landesamts für Umwelt bestätigten, dass es sich um einen Wolf handelt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Weilheim in Oberbayern (dpa/lby) - Ein Wolf ist im Landkreis Weilheim-Schongau in eine Fotofalle getappt. Experten des Landesamts für Umwelt bestätigten, dass es sich um einen Wolf handelt. Details zu Geschlecht oder Alter des Tieres ließen sich anhand der Aufnahme aber nicht bestimmen, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Zunächst hatte der "Münchner Merkur" berichtet.

Nahezu wöchentlich sind im Freistaat zuletzt Wölfe aufgetaucht. Bei den Tieren handelt es sich in der Regel um durchwandernde Tiere, die auf der Suche nach einem eigenen Territorium sind. Ein Wolf könne in einer Nacht 50 bis 70 Kilometer zurücklegen, sagte eine Sprecherin der Landesbehörde in Augsburg. "Die Tiere sind sehr mobil." Insofern könnte jederzeit überall im Freistaat ein Wolf beobachtet werden.

Als Fotofallen werden Wildkameras bezeichnet, die insbesondere von Jägern im Wald aufgehängt werden. Damit soll die Wildtierpopulation dokumentiert werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren