Windböe erfasst Gleitschirmflieger: Schwer verletzt

Saal an der Saale (dpa/lby) - Erst wurde sein Gleitschirm von einer Windböe erfasst, dann riss das Schleppseil ab: Ein 36 Jahre alter Mann ist am Montag bei einem Unfall auf dem Flugplatz in Saal an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte der Mann seinen Flug vom Boden aus mit einem sogenannten Windenschleppstart beginnen und sich in die Luft ziehen lassen, als sein Schirm von einer Windböe erfasst wurde.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild
dpa Ein Rettungshubschrauber fliegt über einen Flugplatz. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild

Saal an der Saale (dpa/lby) - Erst wurde sein Gleitschirm von einer Windböe erfasst, dann riss das Schleppseil ab: Ein 36 Jahre alter Mann ist am Montag bei einem Unfall auf dem Flugplatz in Saal an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte der Mann seinen Flug vom Boden aus mit einem sogenannten Windenschleppstart beginnen und sich in die Luft ziehen lassen, als sein Schirm von einer Windböe erfasst wurde. Daraufhin riss in 300 Metern Höhe das Schleppseil an der Sollbruchstelle. Zwar konnte der 36-Jährige noch den Notfallschirm auslösen, verletzte sich aber bei der Landung in einem Getreidefeld derart schwer, dass er mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren