Wildschweine halten in Krumbach Polizei in Atem

Krumbach (dpa/lby) - Rund 90 Minuten sind Wildschweine im schwäbischen Krumbach (Landkreis Günzburg) der Polizei davongelaufen. Die Tiere wollten mutmaßlich einer Treibjagd entkommen und rannten am Samstagvormittag aus einem Wald in das nördliche Stadtgebiet, wie die Polizei mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Krumbach (dpa/lby) - Rund 90 Minuten sind Wildschweine im schwäbischen Krumbach (Landkreis Günzburg) der Polizei davongelaufen. Die Tiere wollten mutmaßlich einer Treibjagd entkommen und rannten am Samstagvormittag aus einem Wald in das nördliche Stadtgebiet, wie die Polizei mitteilte. Drei Wildschweine machten einen Ausflug in eine Einkaufsstraße, ein weiteres Tier suchte ein Autohaus auf. Eines der Schweine beschädigte beim Überqueren der Straße ein Auto. Außerdem rannten die Tiere durch mehrere Gärten und beschädigten unter anderem Gartenzäune. Mehrere Einsatzkräfte der Polizei und Jäger versuchten, die Tiere einzufangen. Nach rund 90 Minuten zogen sie sich freiwillig aus der Stadt zurück. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren