Wetter im Norden wolkig, im Süden sonnig

München (dpa/lby) - Nach einem regnerischen Start in die Woche können die Menschen in Bayern ihre Regenschirme am Dienstag getrost zu Hause lassen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bleibt es trocken bei Temperaturen bis zu 20 Grad in den östlichen Mittelgebirgen und 27 Grad im Chiemgau.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wolken leuchten im Abendlicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
dpa Wolken leuchten im Abendlicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

München (dpa/lby) - Nach einem regnerischen Start in die Woche können die Menschen in Bayern ihre Regenschirme am Dienstag getrost zu Hause lassen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bleibt es trocken bei Temperaturen bis zu 20 Grad in den östlichen Mittelgebirgen und 27 Grad im Chiemgau. Während sich die Menschen im Süden des Freistaats über mehr Sonne freuen dürfen, überwiegen im Norden Wolken. In der Nacht erwarten die Meteorologen in Franken etwas Regen.

Vielfach sonnig soll der Mittwoch werden, nur im Norden des Freistaats und an den Alpen bleibt es bewölkt. In den Alpen erwartet der DWD Schauer und teils kräftige Gewitter, die im Laufe des Nachmittags auch in Schwaben und Unterfranken ankommen. Die Höchstwerte erreichen zwischen 24 und 30 Grad.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren