Wegen zwei Computern: Großeinsatz auf Polizeiwache

Nürnberg (dpa/lby) - Ein mutmaßlich geistig verwirrter Mann hat einen Großeinsatz in einer Nürnberger Polizeiwache ausgelöst. Der 28-Jährige betrat am frühen Samstagabend die Inspektion in der Innenstadt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv
dpa Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Nürnberg (dpa/lby) - Ein mutmaßlich geistig verwirrter Mann hat einen Großeinsatz in einer Nürnberger Polizeiwache ausgelöst. Der 28-Jährige betrat am frühen Samstagabend die Inspektion in der Innenstadt. "Dort stellte er einen verdächtigen Gegenstand ab und verschwand wortlos wieder", teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei dem Gegenstand um zwei Computer. "Der Mann wollte die Computer missverständlicherweise bei der Polizei deponieren, um sie später wieder abzuholen", hieß es weiter.

Ein Beamter verfolgte den Mann, verlor ihn aber nach kurzer Zeit in der Nürnberger Innenstadt aus den Augen. Eine anschließende Großfahndung verlief zunächst erfolglos. Zwischenzeitlich wurde das Gebäude geräumt und im Umkreis von rund 200 Metern abgesperrt. Experten des Landeskriminalamtes untersuchten den Gegenstand. Gegen 20.00 Uhr gaben die Spezialisten Entwarnung.

Der Verdächtige stellte sich nach Polizeiangaben wenig später den Beamten. Da keine Selbst- oder Fremdgefährdung bestand, wurde der 28-Jährige nach seiner Vernehmung wieder entlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren