Wegen Brotzeitbrettl verhaftet

Eine zwei Kilometer lange Verfolgungsjagd lieferten sich eine Hüttenwirtin und deren Vermieter mit zwei Gästen im schwäbischen Füssen. Grund für den Aufruhr: ein geklautes Holzbrettl.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Brotzeitbrettl war in Füssen Grund für eine Verfolgungsjagd. (Symbolbild)
dpa Ein Brotzeitbrettl war in Füssen Grund für eine Verfolgungsjagd. (Symbolbild)

Füssen - Eine zwei Kilometer lange Verfolgungsjagd lieferten sich eine Hüttenwirtin und deren Vermieter mit zwei Gästen im schwäbischen Füssen. Grund für den Aufruhr: Ein 79-Jähriger hatte gemeinsam mit seinem 50 Jahre alten Sohn ein hölzernes Brotzeitbrettl im Wert von zehn Euro aus der Gaststätte mitgehen lassen. Der Vater konnte kurz nach der Flucht festgehalten werden, der Sohn erst, als er in seinem Versteck von der Polizei umstellt war.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren