Wechselhaftes Wetter zum zweiten Wiesnwochenende

München (dpa/lby) - Zum zweiten Wiesnwochenende müssen sich Oktoberfestbesucher auf wechselhaftes Wetter einstellen. Während es in München am Samstagvormittag noch ein paar Spritzer Regen geben kann, bleibt es am Nachmittag aber trocken, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Zum zweiten Wiesnwochenende müssen sich Oktoberfestbesucher auf wechselhaftes Wetter einstellen. Während es in München am Samstagvormittag noch ein paar Spritzer Regen geben kann, bleibt es am Nachmittag aber trocken, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte. Die Temperaturen liegen bei 18 bis 19 Grad. Am Sonntag belohnt das Wetter die Wiesnbesucher dann mit Temperaturen um die 23 Grad und viel Sonnenschein. Etwas windig wird es am Sonntag - um ihre Hüte müssen sich Wiesngäste dem DWD zufolge aber keine Sorgen machen.

Auch im Rest des Freistaats wechseln sich Sonne und Wolken am Samstag ab. Im Norden sei es stärker bewölkt, am wärmsten werde es mit bis zu 21 Grad im Süden, hieß es. Im Norden und im Osten des Landes kann es vor allem am Vormittag regnen. Am Nachmittag bleibt es dann aber überwiegend trocken.

Am Sonntag muss im nördlichen Franken gelegentlich mit Regen gerechnet werden. Die Temperaturen liegen im Frankenwald bei etwa 17 Grad. Deutlich wärmer wird es südlich der Donau: Hier könnten die Thermometer bis zu 24 Grad anzeigen - begleitet von viel Sonne. In den Alpen kann es stürmischer werden, gerade in höheren Kammlagen sind stürmische Böen möglich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren