Warmer Sommer sorgt für steigenden Bierabsatz in Bayern

München/Berlin (dpa/lby) - Der Bierabsatz in Bayern war 2018 laut Schätzungen zum fünften Mal in Folge der höchste aller Bundesländer. Im vergangenen Jahr sei die Produktionsmenge um 700 000 Hektoliter auf 24,5 Millionen Hektoliter gestiegen, teilte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) am Samstag auf der Lebensmittelmesse Grüne Woche in Berlin mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schaum ragt zum Rand eines Bierglases. Foto: Marius Becker/Archiv
dpa Schaum ragt zum Rand eines Bierglases. Foto: Marius Becker/Archiv

München/Berlin (dpa/lby) - Der Bierabsatz in Bayern war 2018 laut Schätzungen zum fünften Mal in Folge der höchste aller Bundesländer. Im vergangenen Jahr sei die Produktionsmenge um 700 000 Hektoliter auf 24,5 Millionen Hektoliter gestiegen, teilte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) am Samstag auf der Lebensmittelmesse Grüne Woche in Berlin mit. Das erste Halbjahr 2018 war laut den bayerischen Brauern gar das beste seit 25 Jahren. Als Grund für den Anstieg sieht Ministerin Kaniber vor allem den gestiegenen Absatz im Inland, begünstigt durch den langen und heißen Sommer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren