Wandern statt Ski: Wintersport ruht vorerst in der Rhön

Wildflecken/Gersfeld (dpa/lhe) - Wintersportler in der Rhön müssen angesichts der milden Temperaturen vorerst eine Pause einlegen. Aktuell sei kein Wintersport möglich, teilte die Rhön GmbH am Montag in Wildflecken mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Wildflecken/Gersfeld (dpa/lhe) - Wintersportler in der Rhön müssen angesichts der milden Temperaturen vorerst eine Pause einlegen. Aktuell sei kein Wintersport möglich, teilte die Rhön GmbH am Montag in Wildflecken mit. Die Skilifte stehen demnach still. "Es liegt einfach kein Schnee", sagte eine Sprecherin. Das gelte sowohl für den bayerischen und thüringischen Bereich als auch für Hessen auf der Wasserkuppe. Dort waren demnach dank Kunstschnees Ende Dezember Skilifte in Betrieb gegangen, die nun aber wieder außer Betrieb sind.

Die Saison sei längst nicht verloren, betonte die Sprecherin: In den vergangenen Jahren habe es ab Mitte Januar immer wieder ausreichend gute Bedingungen fürs Skifahren gegeben. Die vergangene Saison lief demnach vom 16. Januar bis Anfang März. Auch ohne Schnee sind nach Angaben der Rhön GmbH Freizeitaktivitäten möglich, etwa auf Winterwanderwegen oder in Indoor-Spielplätzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren