Wanderer von herabstürzender Kuh verletzt

Vorsicht fliegende Kuh: In Bayrischzell ist eine Gruppe Wanderer beinahe von einer herabstürzenden Kuh erschlagen worden. Die Kuh stürzte zuvor einen steilen Abhang hinunter.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Vorsicht fliegende Kühe: In Bayrischzell ist eine Gruppe Wanderer beinahe von einer herabstürzenden Kuh erschlagen worden. Die Kuh stürzte zuvor einen steilen Abhang hinunter.

Bayrischzell – Eine junge Kuh ist an der 1884 Meter hohen Rotwand bei Bayrischzell ausgerutscht und über einen Felsen auf den darunter liegenden Wanderweg gestürzt.

Dort stieg am Samstagnachmittag just in dem Moment eine Gruppe Bergwanderer in Richtung der Wallenburger Almen hinab.

Zwei Frauen konnten sich mit einem beherzten Sprung zur Seite gerade noch vor der fliegenden Kuh in Sicherheit bringen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Eine 52-Jährige stürzte dabei und brach sich mehrere Rippen.

Sie wurde von der Bergwacht mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Welche Verletzungen sich die Kuh zuzog, war zunächst unklar. „Sie entfernte sich humpelnd von der Unfallstelle“, teilte die Polizei mit.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren