Kommentar

Vorteile für Geimpfte? Unverhandelbar!

AZ-Chefredakteur Michael Schilling über mögliche Vorteile für Geimpfte.
| Michael Schilling
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
11  Kommentare Artikel empfehlen

München - Mit dem Fortschritt beim Impfen wird eine Antwort auf die Frage dringend, der die Bundesregierung und auch der Ethikrat bisher sorgsam aus dem Weg gegangen sind: Sollen Geimpfte mehr dürfen als andere?

Lesen Sie auch

Dass die Antwort nur "Nein" lauten kann, hat Junge-Union-Chef Kuban deutlich gemacht: Die allermeisten jungen Menschen hätten sich seit einem Jahr sehr solidarisch gegenüber Älteren verhalten, ob bei freiwilligem Einsatz oder beim Hintanstehen in der Impfreihenfolge. Nun soll diese Gruppe in die Röhre schauen? Das ist so widersinnig wie die Rede von "Sonderrechten für Geimpfte". Es handelt sich nämlich gar nicht um Sonderrechte, sondern um die (zaghafte) Rückgabe von Grundrechten. Und die sind - der Name sagt es - kein Privileg. Sondern sie gelten für alle. Das muss unverhandelbar bleiben. Sonst ist eine Verfassung wertlos.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 11  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
11 Kommentare
Artikel kommentieren