Vor Ferienbeginn "fließt alles" auf den Autobahnen im Süden

Rosenheim (dpa/lby) - Vor Ende des letzten Schultages und dem Beginn der zweiwöchigen Pfingstferien hat es auf den Autobahnen im Süden des Freistaats zunächst keine Verkehrsbehinderungen gegeben. "Alles fließt", sagte eine Polizeisprecherin am Freitagvormittag in Rosenheim.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Pkw und Transporter fahren auf der Autobahn. Foto: Jan Woitas/Archivbild
dpa Pkw und Transporter fahren auf der Autobahn. Foto: Jan Woitas/Archivbild

Rosenheim (dpa/lby) - Vor Ende des letzten Schultages und dem Beginn der zweiwöchigen Pfingstferien hat es auf den Autobahnen im Süden des Freistaats zunächst keine Verkehrsbehinderungen gegeben. "Alles fließt", sagte eine Polizeisprecherin am Freitagvormittag in Rosenheim. Für den Nachmittag, wenn viele Eltern mit ihren Kindern nach der Schule in den Urlaub aufbrechen, erwartete die Polizei lange Staus auf der A8 in Richtung Salzburg und der Inntalautobahn 93 nach Innsbruck.

Die vom Land Tirol für Freitagmittag (12.00 Uhr) geplante Blockabfertigung von Lastwagen an der Grenze zu Österreich könnte die Situation noch verschärfen. Das Technische Hilfswerk sei in Bereitschaft, um Urlauber im Notfall zu versorgen, sagte die Sprecherin. Die bayerischen Behörden riefen Autofahrer wegen der hohen Temperaturen dazu auf, ausreichend Getränke mitzunehmen.

Die österreichische Polizei wollte ab Freitagmittag bei Kufstein bei der Einreise alle Lastwagen zählen und stündlich nur maximal 300 Fahrzeuge passieren lassen. Nur so könne ein Verkehrskollaps im Großraum Innsbruck und auf der Brennerautobahn nach Italien verhindert werden, erklärte Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren