Von Bredow-Werndl reitet in München zum Sieg bei Dressur-Kür

Mannschafts-Weltmeisterin Jessica von Bredow-Werndl hat zum Abschluss der Dressur-Wettbewerbe des Reitturniers in München die Grand Prix Kür gewonnen. Mit ihrer zwölf Jahre alten Stute setzte sich die 33-Jährige aus Tuntenhausen mit 85,440 Prozentpunkten durch.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Mannschafts-Weltmeisterin Jessica von Bredow-Werndl hat zum Abschluss der Dressur-Wettbewerbe des Reitturniers in München die Grand Prix Kür gewonnen. Mit ihrer zwölf Jahre alten Stute setzte sich die 33-Jährige aus Tuntenhausen mit 85,440 Prozentpunkten durch. Sie lag etwas mehr als zwei Zähler vor Team-Olympiasiegerin Dorothee Schneider und deren Erfolgspferd Showtime (83,310). Noch am Freitag hatte Schneider mit ihrem Wallach den Grand Prix bei der "Pferd international" für sich entschieden. Dritte in der mit 50 000 Euro dotierten Kür wurde die sechsmalige Olympiasiegerin Isabell Werth auf ihrem Drittpferd Emilio (82,210).

Im Großen Preis der Springreiter siegte der Neuseeländer Bruce Goodin. Auf seinem Hengst Danny blieb er in beiden Umläufen ohne Strafpunkt und war im zweiten Durchgang über zwei Sekunden schneller als der Tscheche Ales Opatrny. Er absolvierte auf Forewer ebenfalls beide Umläufe ohne Fehler. Bester Deutscher in dem mit 50 500 Euro ausgeschriebenen Springen war Holger Wenz aus Bad Laer als Dritter. Auf Conner hatte er beide Durchgänge jeweils mit Zeitfehlern beendet.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren