Volksverhetzende und pornographische Inhalte in Klassenchat?

München (dpa/lby) - Gegen zwei 14-jährige Schüler aus dem Landkreis München laufen Ermittlungen wegen Verbreitung unter anderem mutmaßlich pornografischer Inhalte. Das Duo steht unter Verdacht, etwa teils sexuell anstößige und unter Umständen volksverhetzende Inhalte verbreitet zu haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Gegen zwei 14-jährige Schüler aus dem Landkreis München laufen Ermittlungen wegen Verbreitung unter anderem mutmaßlich pornografischer Inhalte. Das Duo steht unter Verdacht, etwa teils sexuell anstößige und unter Umständen volksverhetzende Inhalte verbreitet zu haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ersten Erkenntnissen zufolge ist die Zahl der Chatmitglieder zweistellig, die Teilnehmer sind alle minderjährig. Die Polizei wurde zunächst am Dienstag (11.02.) von der Schule über den fraglichen Klassenchat informiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren