Vier Katzen und zwei Hunde sterben bei Wohnungsbrand

Bei einem Brand in einer Wohnung im schwäbischen Landkreis Donau-Ries sind vier Katzen und zwei Hunde gestorben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

In Nördlingen sind bei einem Wohnungsbrand vier Katzen und zwei Hunde gestorben. Warum das Feuer ausbrach, müssen nun die Brandermittler klären.

Nördlingen - Bei einem Brand in einer Wohnung im schwäbischen Landkreis Donau-Ries sind vier Katzen und zwei Hunde gestorben. Anwohner hatten am Samstag Rauch und Flammen in dem Mehrfamilienhaus in Nördlingen bemerkt und die Feuerwehr gerufen. "Durch die Hitze platzten die Fensterscheiben der Wohnung", teilte die Polizei am Sonntag mit.

Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Für die Tiere in der Wohnung kam jede Hilfe zu spät. Der Eigentümer der Hunde und Katzen war zur Zeit des Brandes nicht in seiner Wohnung. Den Schaden schätzte die Polizei auf mindestens 40.000 Euro. Warum das Feuer im Obergeschoss des Hauses ausbrach, sollen Ermittlungen der Kriminalpolizei klären.

Lesen Sie hier: Nicht alle Tiere gerettet - Ställe und Schuppen abgebrannt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren