Vier Deutsche von Alpengipfel im Kleinwalsertal gerettet

Vier überforderte deutsche Wanderer haben einen Rettungseinsatz in den Alpen zwischen Österreich und Deutschland ausgelöst. Ein Hubschrauber rettete das Quartett aus Baden- Württemberg und Bayern in der Nacht zu Mittwoch unverletzt vom Gipfel der Walser Hammerspitze im Kleinwalsertal, wie die österreichische Polizei am Donnerstagabend mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungshubschrauber fliegt über die Alpen. Foto: -/BRK BGL/dpa/Symbolbild
dpa Ein Rettungshubschrauber fliegt über die Alpen. Foto: -/BRK BGL/dpa/Symbolbild

Riezlern - Vier überforderte deutsche Wanderer haben einen Rettungseinsatz in den Alpen zwischen Österreich und Deutschland ausgelöst. Ein Hubschrauber rettete das Quartett aus Baden- Württemberg und Bayern in der Nacht zu Mittwoch unverletzt vom Gipfel der Walser Hammerspitze im Kleinwalsertal, wie die österreichische Polizei am Donnerstagabend mitteilte. Die befreundeten Paare hatten sich demnach bei einer anspruchsvollen Wanderung über mehrere Berge nur auf eine Smartphone-App verlassen und mehrmals verstiegen. Ein Hüttenwirt wählte schließlich den Notruf, nachdem er den Wanderern per Handy wegen der Dunkelheit erst zur Umkehr geraten und dann den Kontakt zu ihnen verloren hatte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren