Vertrag bis 2022: DEB bestätigt Söderholm als Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat Toni Söderholm als neuen Eishockey-Bundestrainer offiziell vorgestellt. "Er ist prädestiniert für Weltmeisterschaften, für internationales Eishockey", sagte DEB-Präsident Franz Reindl am Donnerstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Toni Söderholm lächelt in die Kamera. Foto: Lino Mirgeler/Archiv
dpa Toni Söderholm lächelt in die Kamera. Foto: Lino Mirgeler/Archiv

München - Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat Toni Söderholm als neuen Eishockey-Bundestrainer offiziell vorgestellt. "Er ist prädestiniert für Weltmeisterschaften, für internationales Eishockey", sagte DEB-Präsident Franz Reindl am Donnerstag. Der 40 Jahre alte Finne erhält als Nachfolger von Marco Sturm einen Vertrag bis 2022 und übernimmt die DEB-Auswahl zum 1. Januar.

Söderholm stand zuletzt noch beim EHC Red Bull Münchnern unter Vertrag, war aber an den Kooperationspartner SC Riessersee in der Oberliga abgestellt. Vorgänger Sturm hatte mit dem Nationalteam bei Olympia in Pyeongchang sensationell Silber gewonnen und war im November in die NHL gewechselt.

Neuer U20-Nationaltrainer wird Sturms bisheriger Assistent bei der A-Auswahl, Tobias Abstreiter. Der 48 Jahre alte aktuelle Co-Trainer der Düsseldorfer EG wechselt dafür zum 1. Mai zum DEB. Der bisherige U20-Coach Christian Künast wird neuen Frauen-Bundestrainer.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren