Versuchter Totschlag: Prozess um Fahrerflucht beginnt

Ansbach (dpa/lby) - Eine Frau soll mit ihrem Auto einen Mann in Ansbach angefahren haben und dann einfach weitergefahren sein. Die 31-Jährige muss sich deshalb unter anderem wegen versuchten Totschlags durch Unterlassen vor dem Landgericht verantworten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine modellhafte Nachbildung der Justitia. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild
dpa Eine modellhafte Nachbildung der Justitia. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild

Ansbach (dpa/lby) - Eine Frau soll mit ihrem Auto einen Mann in Ansbach angefahren haben und dann einfach weitergefahren sein. Die 31-Jährige muss sich deshalb unter anderem wegen versuchten Totschlags durch Unterlassen vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, im vergangenen August am späten Abend den Fußgänger in der Innenstadt mit ihrem Auto erfasst zu haben, als dieser eine Straße überquerte. Der Mann wurde schwer verletzt.

Die Autofahrerin soll das bemerkt haben, aber trotzdem dem Mann nicht geholfen haben. Den Unfall habe sie erst eine Stunde später bei der Polizei gemeldet. Das Landgericht hat zwei Verhandlungstermine am 20. und 21. April angesetzt. Sechs Zeugen und zwei Sachverständige sollen aussagen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren