"Verkehrserziehung" auf Bundesstraße: Unfall und Anzeige

Marktredwitz (dpa/lby) - Er wollte einem Lastwagenfahrer in Oberfranken offenbar eine Lektion erteilen und hat nun Ärger mit der Polizei: Ein 59-Jähriger musste auf der Bundesstraße 303 bei Marktredwitz durch einen auf seine Fahrspur wechselnden Lkw abbremsen. Daraufhin habe der Mann den Lastwagen überholt und dessen Fahrer selbst drei Mal zum Abbremsen gezwungen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag berichtete.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild
dpa Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Marktredwitz (dpa/lby) - Er wollte einem Lastwagenfahrer in Oberfranken offenbar eine Lektion erteilen und hat nun Ärger mit der Polizei: Ein 59-Jähriger musste auf der Bundesstraße 303 bei Marktredwitz durch einen auf seine Fahrspur wechselnden Lkw abbremsen. Daraufhin habe der Mann den Lastwagen überholt und dessen Fahrer selbst drei Mal zum Abbremsen gezwungen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag berichtete. Beim dritten Mal ging die Sache allerdings schief: Der Lkw-Fahrer konnte bei der Aktion am Samstagvormittag nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Auto des 59-Jährigen auf. "Neben einer Anzeige bleibt dem Verkehrserzieher nun auch noch ein Eigenschaden von circa 100 Euro", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren