Verdi ruft Bankangestellte zu Warnstreiks auf

München (dpa/lby) - Die Gewerkschaft Verdi ruft die Angestellten mehrerer Banken in Bayern heute zu ganztägigen Warnstreiks auf. Dies soll unter anderem die Hypovereinsbank, die BayernLB und die Commerzbank treffen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Mann bei einem Warnstreik vor dem roten Verdi-Logo. Foto: Patrick Seeger/Archiv
dpa Ein Mann bei einem Warnstreik vor dem roten Verdi-Logo. Foto: Patrick Seeger/Archiv

München (dpa/lby) - Die Gewerkschaft Verdi ruft die Angestellten mehrerer Banken in Bayern heute zu ganztägigen Warnstreiks auf. Dies soll unter anderem die Hypovereinsbank, die BayernLB und die Commerzbank treffen. In München und Nürnberg sind am Vormittag Kundgebungen geplant.

Verdi organisiert seit Mittwoch Warnstreiks in mehreren Bundesländern. Derzeit verhandeln die Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter der privaten und öffentlichen Banken für bundesweit etwa 200 000 Beschäftigte über einen neuen Tarifvertrag. Verdi fordert unter anderem ein Lohnplus von sechs Prozent, kürzere Arbeitszeiten und einen verbindlichen Anspruch auf Weiterbildung. Der nächste Verhandlungstermin ist am 11. April in Berlin.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren