Verdächtiger im Münchner Vergewaltigungsfall soll in U-Haft

Der wegen Vergewaltigung einer Elfjährigen in München festgenommene Verdächtige soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft werde Haftantrag gegen den 43-jährigen Deutschen stellen, sagte Oberstaatsanwältin Anne Leiding am Donnerstag in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Der wegen Vergewaltigung einer Elfjährigen in München festgenommene Verdächtige soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft werde Haftantrag gegen den 43-jährigen Deutschen stellen, sagte Oberstaatsanwältin Anne Leiding am Donnerstag in München.

Bei der Tat soll der Verdächtige eine Wolfsmaske getragen haben. Der Mann sei am Vormittag an seinem Arbeitsplatz im Landkreis München festgenommen worden, sagte Ermittler Ignaz Raab. Beim Anblick der Polizei habe der Verdächtige versucht, zu flüchten. Auf die Spur gekommen waren die Ermittler dem 43-Jährigen über einen Treffer in der DNA-Datenbank.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren