Verdacht auf Betrug: Razzien in München und Augsburg

München (dpa/lby) - Wegen Verdachts auf Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen hat die Polizei in Bayern mehrere Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht. Die Beamten seien im Großraum München und Augsburg im Einsatz, bestätigte ein Polizeisprecher am Mittwoch in der Landeshauptstadt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine Pflegerin hilft einer alten Frau, die an einem Tisch vor einem Glas Wasser sitzt. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa
dpa Eine Pflegerin hilft einer alten Frau, die an einem Tisch vor einem Glas Wasser sitzt. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa

München (dpa/lby) - Wegen Verdachts auf Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen hat die Polizei in Bayern mehrere Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht. Die Beamten seien im Großraum München und Augsburg im Einsatz, bestätigte ein Polizeisprecher am Mittwoch in der Landeshauptstadt. Details konnte er zunächst nicht nennen, die Staatsanwaltschaft war für eine Stellungnahme vorerst nicht zu erreichen. Der Bayerische Rundfunk hatte zuvor berichtet.

Bereits am Dienstag hatte es im Zusammenhang mit Abrechnungsbetrug bei Intensivpflegediensten Durchsuchungen in Berlin, Bayern und Hessen gegeben. Drei Menschen wurden nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft festgenommen. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Einsätzen besteht, war zunächst unklar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren