Veranstaltungen ab 22. Juni mit mehr Zuschauern möglich

München (dpa/lby) - Durch weitere Lockerungen der Corona-Auflagen sind bei Kulturveranstaltungen im Freistaat ab kommendem Montag (22. Juni) wieder mehr Zuschauer erlaubt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt zu Beginn der Kabinettssitzung im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei seinen Platz ein. Foto: Peter Kneffel/dpa
dpa Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt zu Beginn der Kabinettssitzung im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei seinen Platz ein. Foto: Peter Kneffel/dpa

München (dpa/lby) - Durch weitere Lockerungen der Corona-Auflagen sind bei Kulturveranstaltungen im Freistaat ab kommendem Montag (22. Juni) wieder mehr Zuschauer erlaubt. Veranstaltungen in Innenräumen dürfen dann mit bis zu 100 Gästen mit zugewiesenen Sitzplätzen, in Außenbereichen mit bis zu 200 Zuschauern stattfinden. Das entschied die Staatsregierung am Dienstag. Die Zahlen würden damit verdoppelt, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Die Maskenpflicht soll aber unverändert gelten.

Seit dem 15. Juni sind in Bayern Theater-, Kino- und Konzertveranstaltungen unter strengen Hygiene- und Abstandsauflagen wieder möglich. Derzeit gelten für die Veranstaltungen aber Zuschauerbegrenzungen von bis zu 50 Menschen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Gästen im Freien. Aus der krisengeschüttelten Kulturbranche hatte es Kritik für diese Regelung gegeben, weil Events mit derart wenigen Zuschauern für die Veranstalter unwirtschaftlich seien.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren