Urteil gegen "Lifeline"-Kapitän soll im Mai fallen

Das Urteil gegen den Kapitän eines Rettungsschiffes der Dresdner Hilfsorganisation Mission Lifeline soll im Mai auf Malta fallen. Der Termin sei für den 14.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Valletta - Das Urteil gegen den Kapitän eines Rettungsschiffes der Dresdner Hilfsorganisation Mission Lifeline soll im Mai auf Malta fallen. Der Termin sei für den 14. Mai festgelegt worden, erklärte Kapitän Claus-Peter Reisch am Dienstag nach einer Anhörung vor Gericht in Valletta auf Twitter. Reisch aus dem bayrischen Landsberg am Lech hatte im Juni vergangenen Jahres mit dem Schiff "Lifeline" vor Libyen mehr als 200 Migranten aus dem Mittelmeer gerettet.

Tagelang wurde das Schiff blockiert. Es durfte erst in Malta anlegen, nachdem mehrere EU-Staaten zugesagt hatten, die Flüchtlinge aufzunehmen. Der Vorwurf lautete, das Schiff sei nicht ordnungsgemäß registriert gewesen. Die "Lifeline" ist immer noch festgesetzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren