Urlauber in Tirol von Bahn erfasst und getötet

Auf dem Nachhauseweg von einer Apres-Ski-Party ist ein Urlauber im Tiroler Zillertal bei einem Zugunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, lief der 27-jährige Belgier am Vorabend allein auf den Gleisen, als ihm im Gebiet von Mayrhofen eine Bahn entgegenkam.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Mayrhofen - Auf dem Nachhauseweg von einer Apres-Ski-Party ist ein Urlauber im Tiroler Zillertal bei einem Zugunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, lief der 27-jährige Belgier am Vorabend allein auf den Gleisen, als ihm im Gebiet von Mayrhofen eine Bahn entgegenkam.

Der Mann versuchte auszuweichen, und der Lokführer führte eine Notbremsung durch. Trotzdem wurde der Urlauber von der Bahn erfasst und auf eine Wiese geschleudert. Er starb an der Unfallstelle. Der Mann war erst am Samstag mit einer Reisegruppe in der Skiregion angekommen. Seine Mitreisenden und der Lokführer wurden vom Roten Kreuz psychologisch betreut.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren