Ungeladene Gäste: Polizei stürmt Baby-Party

München (dpa/lby) - Damit hatten Feiernde auf einer Baby-Party in München wohl nicht gerechnet: Zu ihrer Fete kam auch die Polizei. Den Beamten waren Schüsse und Blutspuren im Flur eines Mehrfamilienhauses gemeldet worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild
dpa In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

München (dpa/lby) - Damit hatten Feiernde auf einer Baby-Party in München wohl nicht gerechnet: Zu ihrer Fete kam auch die Polizei. Den Beamten waren Schüsse und Blutspuren im Flur eines Mehrfamilienhauses gemeldet worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Kräfte der Einsatzhundertschaften und mehrere Streifen machten sich demnach am Donnerstagabend auf dem Weg zum vermeintlichen Tatort und sperrten ihn ab. Im Haus trafen sie aber nur auf Menschen, die ausgelassen die Geburt eines Kindes feierten.

Bei dem Fest seien Tischfeuerwerk gezündet und Sektflaschen geöffnet worden, hieß es. Die knallenden Korken waren offenbar als Schüsse interpretiert worden. Auch die Blutspuren hatten eine vergleichsweise harmlose Ursache: Einer der Gäste war beim Tanzen gestürzt und hatte sich an einer Glastür verletzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren