Unfall bei Gangkofen: Mann erfasst Pferde - beide Tiere sterben

Ein Autofahrer erfasst auf einer Landstraße zwei Pferde, die plötzlich die Fahrbahn überqueren. Beide Tiere sterben noch am Unfallort, der 74-Jährige kommt mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen
fib/DG 10 Ein Mercedes mit Totalschaden, ein schwerverletzter Autofahrer und zwei tote Pferde auf der Landstraße. Die schrecklichen Bilder aus Gangkofen

Gangkofen - Es sind grausige Szenen, die die Feuerwehrmänner am Sonntagnachmittag auf der St 2111 zu sehen bekommen. Zwei Pferdekadaver liegen auf der Fahrbahn – direkt in der Nähe steht ein vollkommen demolierter Mercedes, der kein Dach mehr hat.

Gegen 16.30 Uhr war der 74-jährige Fahrer auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Seemannhausen und Gangkofen (Lkr. Rottal-Inn) unterwegs, als plötzlich eine Stute und ihr Fohlen die Fahrbahn überquerten. Der Mann bremste sofort ab, aber konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern – mit seinem Mercedes erfasste er beide Tiere frontal und mit voller Wucht.

Autofahrer kommt ins Krankenhaus

Durch die enorme Kraft der Kollision wurde das Dach des Autos nach hinten geschoben, der Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Die alarmierte Feuerwehr musste mit schwerem Gerät anrücken und den 74-Jährigen aus seinem Fahrzeug befreien. Mit schweren Verletzungen kam er kurz darauf in ein Krankenhaus.

Die Stute war nach dem Zusammenstoß sofort tot, ein Tierarzt musste das schwerverletzte Fohlen von seinem Leiden erlösen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren