Unfall auf A9: Lkw rast in Auto, ein Toter

Tödlicher Unfall auf der A9: Ein 34-Jähriger kommt ums Leben, als ihm ein Lkw mit hoher Geschwindikeit ins Auto fährt. Um Gaffer fernzuhalten, werden Sichtschutzwände aufgestellt.
| dpa, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Tödlicher Unfall auf der A9: Ein 34-Jähriger kommt ums Leben, als ihm ein Lkw mit hoher Geschwindikeit ins Auto fährt. Um Gaffer fernzuhalten, werden Sichtschutzwände aufgestellt.

Ein 34 Jahre alter Autofahrer ist auf der Autobahn 9 im Landkreis Hof tödlich verunglückt. Der Mann war in der Nähe von Helmbrechts sehr langsam unterwegs und wurde vom Fahrer eines herannahenden Lastwagens übersehen. Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, fuhr der Lkw mit hoher Geschwindigkeit und ungebremst auf das Auto auf.

Der 34-Jährige wurde durch den Aufprall gegen eine Leitplanke geschleudert und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Warum der Fahrer mitten auf der Fahrbahn mit geringster Geschwindigkeit unterwegs war, blieb zunächst unklar.

Da der Lastwagen bei dem Aufprall ein Ersatzrad verlor, kam es in der Folge zu zwei weiteren Unfällen, wie die Polizei weiter berichtete. Zuerst fuhr ein Kleintransporter und danach ein weiterer Lastwagen über das auf der Fahrbahn liegende Rad. Beide Fahrzeuge wurden dabei erheblich beschädigt.

Die Autobahnmeisterei Münchberg stellte eine Sichtschutzwand auf, mit der Schaulustige von der Unfallstelle ferngehalten werden konnten.

Hier gibt's mehr News aus Bayern

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren