Unfall auf A3: Mann befreit sich schwer verletzt aus Wrack

Velburg (dpa/lby) - Schwer verletzt hat sich ein 33 Jahre alter Fahrer nach einem Unfall auf der Autobahn 3 bei Velburg (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) selbst aus dem Wrack seines Autos befreit. Der Mann aus Niederbayern war am Sonntag in Richtung Passau unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
An der Eingangstür der Großleitstelle Oldenburger Land steht "Feuerwehr Rettungsdienst 112". Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild
dpa An der Eingangstür der Großleitstelle Oldenburger Land steht "Feuerwehr Rettungsdienst 112". Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild

Velburg (dpa/lby) - Schwer verletzt hat sich ein 33 Jahre alter Fahrer nach einem Unfall auf der Autobahn 3 bei Velburg (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) selbst aus dem Wrack seines Autos befreit. Der Mann aus Niederbayern war am Sonntag in Richtung Passau unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor, wie die Polizei am Montag mitteilte. Demnach überschlug sich das Auto und blieb schließlich auf dem Dach im Grünstreifen neben der Fahrbahn liegen. Nach einer Erstversorgung des Schwerverletzten durch den hinzugerufenen Rettungsdienst wurde der 33-Jährige mit einem Hubschrauber zur weiteren Behandlung in eine Nürnberger Klinik gebracht. Die Autobahn war während Landung und Start des Hubschraubers in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Wie es zu dem Unfall kam und ob möglicherweise Rauschmittel eine Rolle spielten, war zunächst unklar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren