Unfall an Bahnübergang: Vier Personen verletzt

Pfaffing (dpa/lby) - Bei einem Auffahrunfall mit zwei Autos an einem Bahnübergang in Pfaffing (Lankreis Rosenheim) sind am Sonntag zwei Kinder und zwei Erwachsene leicht verletzt worden. Ein 17-Jähriger aus München, der im Rahmen von begleitetem Fahren unterwegs war, musste seinen Wagen zurücksetzen, um nicht von einer sich senkenden Bahnschranke erfasst zu werden, wie die Polizei in Wasserburg am Inn (Landkreis Rosenheim) am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
dpa Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Stadt. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Pfaffing (dpa/lby) - Bei einem Auffahrunfall mit zwei Autos an einem Bahnübergang in Pfaffing (Lankreis Rosenheim) sind am Sonntag zwei Kinder und zwei Erwachsene leicht verletzt worden. Ein 17-Jähriger aus München, der im Rahmen von begleitetem Fahren unterwegs war, musste seinen Wagen zurücksetzen, um nicht von einer sich senkenden Bahnschranke erfasst zu werden, wie die Polizei in Wasserburg am Inn (Landkreis Rosenheim) am Montag mitteilte.

Demnach konnte ein 34-jähriger Autofahrer aus München nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das Auto des 34-Jährigen prallte auf das seines Vordermannes und schob es einige Meter nach vorne. Die Mutter des Fahranfängers, die auf dem Rücksitz saß, sowie eine Frau und ihre zwei Kinder aus dem anderen Fahrzeug kamen laut Polizei mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die beiden Fahrer sowie zwei weitere Mitfahrer aus dem Wagen des 17-Jährigen wurden nicht verletzt. Der Bahnverkehr war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 5000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren