Überfall auf Seniorin: Räuber weiter auf der Flucht

Zwei Männer fesseln eine Seniorin in ihrem Haus und rauben Schmuck und Edelsteine. Die Polizei tappt zunächst im Dunkeln - auch weil es kaum Zeugenhinweise gibt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archivbild
dpa Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

Utting am Ammersee (dpa/lby) - Nach dem Raubüberfall auf eine 82-Jährige am Samstag in Utting am Ammersee (Landkreis Landsberg am Lech) sind die mutmaßlichen Täter weiter auf der Flucht. "Leider hat die Fahndung bislang keine Ergebnisse gebracht", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Auch von der Beute - Schmuck und Edelsteine im Wert eines mindestens fünfstelligen Betrags - fehle jede Spur. Zwei Männer hatten die Seniorin in ihrem Wohnhaus überfallen und gefesselt. Anschließend flüchtete das Duo in einer schwarzen Limousine.

"Einziger Hinweis ist derzeit die Zeugenaussage der Dame", sagte der Sprecher. Darin beschrieb sie die zwei Tatverdächtigen als Männer zwischen 20 und 30 Jahren. Beide sprachen den Angaben zufolge Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Seniorin hatte sich nach der Flucht der beiden Unbekannten selbst von den Fesseln befreit und die Polizei verständigt. "Es geht ihr den Umständen entsprechend gut", so der Sprecher. Sie hatte durch den Überfall einen Schock erlitten und wurde am Samstag ambulant vom Notarzt behandelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren