TV-Star Wepper ist Angler aus "archaischer Überzeugung"

TV-Schauspieler Fritz Wepper (77) bezeichnet sich als Angler aus "archaischer Überzeugung". "Wir essen die Fische, die wir angeln", sagte er am Freitag in Stralsund, wo der Verein Royal Fishing Kinderhilfe im Ozeaneum sein 20-jähriges Bestehen feierte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schauspieler Fritz Wepper. Foto: Tobias Hase/Archivbild
dpa Schauspieler Fritz Wepper. Foto: Tobias Hase/Archivbild

Stralsund - TV-Schauspieler Fritz Wepper (77) bezeichnet sich als Angler aus "archaischer Überzeugung". "Wir essen die Fische, die wir angeln", sagte er am Freitag in Stralsund, wo der Verein Royal Fishing Kinderhilfe im Ozeaneum sein 20-jähriges Bestehen feierte. Er habe das Angeln von seinem Großvater gelernt und mit 14 Jahren den Fischereischein gemacht. Seitdem habe er in aller Welt geangelt und Fische vom Stichling bis zum Marlin gefangen. Der Münchner TV-Star ("Um Himmels Willen") ist Mitgründer des Vereins, der Kindern und Jugendlichen aus Heimen das Angeln als Hobby ermöglichen will.

Wepper sagte weiter, dass er sehr oft mit seinem jüngeren Bruder Elmar angeln gehe: "Jeder entnimmt nur einen Fisch." Der werde eine Viertelstunde geräuchert, dazu gebe es keinen guten, sondern einen sehr guten Wein, und dann erschöpfe sich das Gespräch in "mmh, aah und Prost", berichtete Wepper, der in diesem Jahr mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde.

Am Wochenende veranstaltet die Royal Fishing Kinderhilfe in Stralsund die Messe "Fishing Masters Show" mit Prominenten aus Sport und Showbusiness. Die Erlöse sollen den bedürftigen Kindern zugute kommen. Bislang seien für rund 6000 Mädchen und Jungen Lehrgänge für den Angelschein und Ausrüstungen aus Spenden finanziert worden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren