Tüftler entwickelt Rollstuhl für Bergtouren

Wiesenttal (dpa/lby) - Mit einem speziellen Rollstuhl auf Panzerketten sollen Bergtouren bald auch für gehbeeinträchtigte Menschen möglich sein. Ein halbes Jahr habe er an dem "Scuttler" getüftelt, erzählt Martin Ebner aus dem oberfränkischen Muggendorf (Markt Wiesenttal im Landkreis Forchheim).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Martin Ebner sitzt in seinem selbst entworfenen Offroad-Rollstuhl, dem "Scuttler". Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild
dpa Martin Ebner sitzt in seinem selbst entworfenen Offroad-Rollstuhl, dem "Scuttler". Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

Wiesenttal (dpa/lby) - Mit einem speziellen Rollstuhl auf Panzerketten sollen Bergtouren bald auch für gehbeeinträchtigte Menschen möglich sein. Ein halbes Jahr habe er an dem "Scuttler" getüftelt, erzählt Martin Ebner aus dem oberfränkischen Muggendorf (Markt Wiesenttal im Landkreis Forchheim). Noch schraube er privat an dem Gefährt, das bei Interesse aber auch für Hotels oder Touristenorte in Serie produziert werden könne.

Der Offroad-Rollstuhl soll unwegsames Gelände für Rollstuhlfahrer und Senioren, die nicht mehr gut zu Fuß sind, erlebbar machen. "Das Gerät ließe sich auch zur Rettungsliege umbauen oder in der Forstwirtschaft und bei der Ernte einsetzen", meint der 55-Jährige. Bisher gebe es vor allem Rollstühle mit breiteren Reifen oder spezielle Fahrräder.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren