Trotz positiven Corona-Tests: Fußballspiel findet statt

Trotz eines positiven Corona-Tests bei einem Mitglied des Funktionsteams des SV Meppen kann die Drittliga-Partie zwischen den Emsländern und dem FC Ingolstadt wie geplant um 13.00 Uhr angepfiffen werden. Das teilten die Meppener am Sonntag kurz vor dem Anpfiff mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Fußballer kickt den Ball. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild
dpa Ein Fußballer kickt den Ball. Foto: Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Meppen - Trotz eines positiven Corona-Tests bei einem Mitglied des Funktionsteams des SV Meppen kann die Drittliga-Partie zwischen den Emsländern und dem FC Ingolstadt wie geplant um 13.00 Uhr angepfiffen werden. Das teilten die Meppener am Sonntag kurz vor dem Anpfiff mit. Alle weiteren Tests bei Spielern und Trainern des SVM seien negativ ausgefallen.

"Zur Sicherheit wurden die Spieler und Trainer des SVM am heutigen Sonntagvormittag noch einmal getestet, erneut waren ihre Ergebnisse alle negativ", hieß es in der Erklärung des Clubs. Das zuständige Gesundheitsamt habe daher nach Abstimmung mit dem Hygienebeauftragten des Vereins, dem DFB sowie den Medizinern der Task Force Sportmedizin entschieden, das Spiel stattfinden zu lassen.

Nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes war auch der FC Ingolstadt "eingebunden und über die Vorgänge informiert". Dem Mitarbeiter ginge es gut, er befindet sich laut DFB nun in häuslicher Quarantäne.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren