Trotz Ausgangsbeschränkungen: Spritztour von Betrunkenen

Augsburg (dpa/lby) - Betrunken und in einem Auto zusammengepfercht - so hat die Polizei in Augsburg fünf Männer aus dem Verkehr gezogen, die trotz der in der Corona-Krise geltenden Ausgangsbeschränkungen unterwegs waren. Die Männer im Alter zwischen 27 und 43 Jahren waren nach Polizeiangaben vom Freitag am Vorabend zu einer Spritztour aufgebrochen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration
dpa Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Augsburg (dpa/lby) - Betrunken und in einem Auto zusammengepfercht - so hat die Polizei in Augsburg fünf Männer aus dem Verkehr gezogen, die trotz der in der Corona-Krise geltenden Ausgangsbeschränkungen unterwegs waren. Die Männer im Alter zwischen 27 und 43 Jahren waren nach Polizeiangaben vom Freitag am Vorabend zu einer Spritztour aufgebrochen. Im Auto fanden die Beamten 15 leere Bierflaschen. Weil die Männer gegen die für Bayern festgelegten Auflagen verstießen, erwartet sie alle ein Ermittlungsverfahren. Der 38 Jahre alte Fahrer erhielt außerdem eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer und musste seinen Führerschein abgeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren