Trinchieri bekommt bei Bayern-Basketballern neue Assistenten

München (dpa/lby) - Münchens neuer Basketball-Coach Andrea Trinchieri baut den Trainerstab des FC Bayern um. Wie der Bundesligist am Mittwoch mitteilte, verlassen die altgedienten Assistenten Emir Mutapcic (60) und Oliver Kostic (47) den Verein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Andrea Trinchieri bei einer Pressekonferenz. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild
dpa Andrea Trinchieri bei einer Pressekonferenz. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Münchens neuer Basketball-Coach Andrea Trinchieri baut den Trainerstab des FC Bayern um. Wie der Bundesligist am Mittwoch mitteilte, verlassen die altgedienten Assistenten Emir Mutapcic (60) und Oliver Kostic (47) den Verein. Neue Co-Trainer Trinchieris sind dessen italienischer Landsmann Adriano Vertemati (39) sowie Demond Greene (41). Philipp Köchling (43) bleibt Co-Trainer, Emilio Kovacic (52) Individualcoach. Neuer Athletiktrainer ist Marcus Lindner (41).

Vertemati trainierte in den vergangenen neun Jahren den italienischen Zweitligisten Treviglio und betreut aktuell auch die U20-Auswahl seines Landes. Der ehemalige deutsche Nationalspieler Greene gehörte dem Münchner Meisterteam von 2014 an. Anschließend wurde er bei den Bayern Nachwuchstrainer, seit 2018 coachte er die zweite Mannschaft.

Trinchieri, der am Donnerstag 52 Jahre alt wird, war zuletzt erfolgreich Trainer beim serbischen Traditionsverein Partizan Belgrad und unterschrieb beim FC Bayern einen Vertrag über vorerst eine Saison. Er ist Nachfolger von Interimstrainer Kostic, der von 2014 an im Verein gearbeitet hatte. Mutapcic war 2013 als Assistent des damaligen Cheftrainers Svetislav Pesic zum FCBB gestoßen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren