Trickbetrüger stehlen Seniorinnen mehr als 12 000 Euro

München (dpa/lby) - Trickbetrüger haben in München zwei Rentnerinnen Bargeld und Schmuck im Wert von insgesamt mehr als 12 000 Euro gestohlen. Die Männer hätten sich als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ausgegeben, teilte die Polizei am Freitag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv
dpa Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv

München (dpa/lby) - Trickbetrüger haben in München zwei Rentnerinnen Bargeld und Schmuck im Wert von insgesamt mehr als 12 000 Euro gestohlen. Die Männer hätten sich als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ausgegeben, teilte die Polizei am Freitag mit. Demnach sprachen sie die Seniorinnen jeweils vor deren Haustür an und behaupteten, dass in ihre Wohnungen eingebrochen worden sei. Die 88 und 86 Jahre alten Frauen ließen die Unbekannten daraufhin in ihre Wohnungen, wo diese die Räumlichkeiten nach Wertsachen durchsuchten.

Im ersten Fall erbeuteten die Männer am Mittwoch Schmuck und Bargeld im Wert von mehr als 10 000 Euro. Beim zweiten Diebstahl ließen sich die Betrüger einen besonderen Trick einfallen. Einer der Täter ließ sich von der 86-jährigen Bewohnerin vor der Tür den Wohnungsschlüssel aushändigen und durchsuchte allein die Zimmer. Erst kurze Zeit später begleitete sein Komplize die 86-Jährige in ihre Wohnung. Dort forderten sie die Dame auf, ihnen versteckte Wertsachen auszuhändigen. Die Frau übergab den Tätern Briefumschläge mit rund 2 500 Euro in bar. Erst nach dem Verschwinden ihrer vermeintlichen Helfer bemerkte die Frau, dass das Geld gestohlen wurde.

Ob es sich in beiden Fällen um die gleichen Täter handelt, konnte die Polizei nicht bestätigen. Aufgrund des ähnlichen Tatablaufs werde dies aber geprüft, hieß es.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren