Trends im Kinderzimmer: Hersteller setzen auf Technik

Vor dem offiziellen Start der Nürnberger Spielwarenmesse haben ausgewählte Hersteller ihre Neuheiten präsentiert. Zu sehen waren am Dienstag vor allem Spielsachen mit Elektronik.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Logo der Spielwarenmesse Nürnberg. Foto: Daniel Karmann/dpa
dpa Das Logo der Spielwarenmesse Nürnberg. Foto: Daniel Karmann/dpa

Nürnberg - Vor dem offiziellen Start der Nürnberger Spielwarenmesse haben ausgewählte Hersteller ihre Neuheiten präsentiert. Zu sehen waren am Dienstag vor allem Spielsachen mit Elektronik. Auch an traditionellen Spielzeugen wie Zauberwürfel, Brettspielen und Stofftieren geht dieser Trend nicht vorbei. Kaum ein Produkt kommt ohne technische Spielerei aus.

"Es gibt zwei Welten", sagte der Chef der Spielwarenmesse, Ernst Kick. Eine sei die traditionelle Spielwarenwelt und die andere sei die technisch orientierte Zukunftswelt des Spielens. "Man sieht eigentlich grundsätzlich beides."

Von Mittwoch an werden sämtliche rund 2900 Aussteller aus aller Welt ihr Angebot auf der Messe präsentieren. Erstmals in diesem Jahr wird es laut der Veranstalter einen extra Bereich für elektronisches Spielzeug geben. Zu den Trends auf der Messe gehören einem Komitee zufolge Bewegungsspiele, Wundertüten und Spielwaren, die auch Erwachsene ansprechen. Erwartet werden wieder rund 70 000 Fachbesucher. Die 70. Ausgabe der Nürnberger Spielwarenmesse endet am Sonntag.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren