Trainer Leitl setzt auf "gute Körpersprache" gegen Darmstadt

Fürth (dpa/lby) - Die SpVgg Greuther Fürth geht ohne Personalprobleme in das Heimspiel in der 2. Fußball-Bundesliga am Samstag (13.00 Uhr) gegen den SV Darmstadt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Fürther Trainer Stefan Leitl steht am Spielfeldrand. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild
dpa Der Fürther Trainer Stefan Leitl steht am Spielfeldrand. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Fürth (dpa/lby) - Die SpVgg Greuther Fürth geht ohne Personalprobleme in das Heimspiel in der 2. Fußball-Bundesliga am Samstag (13.00 Uhr) gegen den SV Darmstadt. "Wie in der letzten Woche sieht es sehr gut aus", sagte Trainer Stefan Leitl am Donnerstag. Nur Verteidiger Maximilian Sauer habe nicht trainieren können. Der Respekt des Tabellensiebten aus Franken vor dem Elften aus Hessen ist groß. "Sie wirken sehr stabil und haben gute Ergebnisse erzielt mit Ausnahme des Pokalspiels", erläuterte Leitl weiter. Darmstadt war unter der Woche in der zweiten DFB-Pokalrunde am Karlsruher SC gescheitert.

"Es ist eine Mannschaft, die wenig zulässt, sehr diszipliniert spielt", äußerte Leitl über den SV. Seine Mannschaft müsse eine "gute Körpersprache an den Tag legen und aktiv sein."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren