Trainer Canadi: Große Zweitliga-Namen als "Herausforderung"

Als neuer Trainer des 1. FC Nürnberg freut sich Damir Canadi auf eine 2.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Damir Canadi, neuer Trainer des 1. FC Nürnberg, lächelt. Foto: Expa/Johann Groder/APA/Archiv
dpa Damir Canadi, neuer Trainer des 1. FC Nürnberg, lächelt. Foto: Expa/Johann Groder/APA/Archiv

Nürnberg - Als neuer Trainer des 1. FC Nürnberg freut sich Damir Canadi auf eine 2. Fußball-Bundesliga mit mehreren Traditionsteams. "Ich hätte es mir natürlich ein wenig einfacher vorgestellt. Aber das ist die Herausforderung. Ich freue mich sehr darauf und denke, dass werden tolle Spiele", sagte der neue FCN-Coach in einem Interview bei Club TV. Der 49-Jährige hat bei Gegnern wie dem VfB Stuttgart, Hannover 96 oder dem Hamburger SV ein Erstliga-Gefühl. "Absolut. Wenn du solche Traditionsclubs in der 2. Liga vorfindest."

Canadi hat beim "Club" einen Zweijahresvertrag und soll den Rekordabsteiger wieder nach oben bringen. "Wir wollen in den nächsten zwei Jahren aufsteigen. Das ist das ganz große Ziel. Umso schneller desto besser", sagte der Österreicher. "Aber das wird natürlich ein hartes Stück Arbeit. Man muss jetzt auch schauen, wie die Mannschaft nach dem Abstieg damit umgeht." Dass bei der Historie des 1. FC Nürnberg Druck auf Verein und Mannschaft laste, sei klar, sagte Canadi.

In "großer Vorfreude auf den ersten Arbeitstag" kündigte Canadi keine grundlegenden Änderungen in der Kadergröße an. "Wir werden den Kader nicht anders gestalten als vorige Saison", sagte der ehemalige Trainer von Atromitos Athen.

Canadi wird die Arbeit mit der Mannschaft zum Trainingsstart am 17. Juni aufnehmen. Erstmals öffentlich trainiert wird am 20. Juni. Das erste Testspiel findet zwei Tage später beim 1. FC Lichtenfeld statt. Ein Schwerpunkt der Vorbereitung ist das Trainingslager vom 8. bis 16. Juli in Österreich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren