Tote Bergwanderin gefunden – Unfall bei Bergung

Eine seit Wochen vermisste Bergwanderin ist am Donnerstag am Riesenkopf bei Flintsbach tot gefunden worden - bei der Bergung der Leiche verunglückt ein Helfer.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Eine seit Wochen vermisste Bergwanderin ist am Donnerstag am Riesenkopf bei Flintsbach tot gefunden worden - bei der Bergung der Leiche verunglückt ein Helfer.

Flintsbach/Rosenheim – Wegen starker Winde musste die Bergung der 61-Jährigen mit dem Hubschrauber zunächst abgebrochen werden, wie das Landeskriminalamt in München berichtete. Stattdessen stieg eine Bergungsmannschaft auf, um die tote Frau aus dem nahe gelegenen Brannenburg ins Tal zu holen.

Dabei stürzte am Nachmittag ein Helfer bis zu 50 Meter in die Tiefe. Der schwer verletzte Polizeibergführer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Rosenheimer Krankenhaus gebracht. Die Frauenleiche, die auf einem Schotterfeld lag, wurde am frühen Abend ins Tal geholt.

Die Polizei geht davon aus, dass die 61-Jährige abgestürzt und an ihren Verletzungen gestorben war. Die Bergwanderin wurde seit Anfang März vermisst.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren