Tötungsdelikt in Augsburg: Polizei gibt Erkenntnisse bekannt

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Mann in Augsburg wollen die Ermittler am Montagnachmittag weitere Details zu dem Fall bekanntgeben. Auskünfte vor einer für 14.30 Uhr angekündigten Pressekonferenz lehnte die Polizei am Morgen ab.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blumen und Kerzen zum Gedenken an den getöteten Feuerwehrmann am Königsplatz in Augsburg. Foto: Stefan Puchner/dpa
dpa Blumen und Kerzen zum Gedenken an den getöteten Feuerwehrmann am Königsplatz in Augsburg. Foto: Stefan Puchner/dpa

Augsburg - Nach dem tödlichen Angriff auf einen Mann in Augsburg wollen die Ermittler am Montagnachmittag weitere Details zu dem Fall bekanntgeben. Auskünfte vor einer für 14.30 Uhr angekündigten Pressekonferenz lehnte die Polizei am Morgen ab.

Die Ermittler bestätigten Informationen zu den Nationalitäten der beiden Hauptverdächtigen: Es handelt sich demnach um einen Deutschen, der auch die türkische und die libanesische Staatsbürgerschaft besitzt, sowie um einen italienischen Staatsbürger, wie eine Sprecherin auf Anfrage sagte. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Ein 49 Jahre alter Feuerwehrmann war am Freitagabend bei einem Streit mit einer Gruppe junger Männer im Zentrum von Augsburg getötet worden. Der Mann war mit seiner Frau und einem befreundeten Paar auf dem Heimweg von einem Weihnachtsmarkt, als es zu einem Streit mit der Gruppe kam. Dabei wurde der Mann getötet, ein weiterer Mann wurde verletzt. Die Ermittler nahmen bis Sonntagabend sechs Verdächtige fest.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren