Tödlicher Unfall in Unterammergau: 74-Jähriger stürzt 100 Meter in die Tiefe

Auf einer Wanderung am Berg Pürschling in Unterammergau ist ein 74-jähriger Mann 100 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verunglückt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Berg Pürschling in den Ammergauer Alpen.
imago images / CHROMORANGE Der Berg Pürschling in den Ammergauer Alpen.

Unterammergau - Am Mittwochnachmittag ist es am Berg Pürschling zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein älteres Ehepaar war auf einer Wanderung am Höhenweg in der Nähe des Pürschlingshauses unterwegs, als der 74-jährige Mann verunglückte.

An einer schmalen Wegstelle kam es laut Polizei zu dem tödlichen Sturz. Der 74-Jährige rutschte offenbar ab und fiel etwa 100 Meter in die Tiefe. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Oberammergau: Mann rutscht vor den Augen seiner Frau in den Tod

Vor Ort waren die alpine Einsatzgruppe der Polizei und die Bergwacht Unterammergau im Einsatz. Der Leichnam des verunglückten Mannes musste mit einem Hubschrauber geborgen werden.

Die 67 Jahre alte Frau war nach Angaben eines Polizeibergführers einige Meter vor dem Mann gegangen und durch ein Geräusch aufmerksam geworden. Sie wurde von Spezialisten der Bergwacht betreut.

Lesen Sie auch: Gedränge in den Bergen - DAV appelliert an Mountainbiker

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren