Tod von 17-Jährigem immer noch mysteriös

Grafenwöhr (dpa/lby) - Auch eine Woche nach dem mysteriösen Tod eines Jugendlichen in einem Wald in der Oberpfalz ist die Todesursache noch unklar. Hinweise auf eine Fremd- oder Gewalteinwirkung gebe es nicht, teilte die Polizei am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Grafenwöhr (dpa/lby) - Auch eine Woche nach dem mysteriösen Tod eines Jugendlichen in einem Wald in der Oberpfalz ist die Todesursache noch unklar. Hinweise auf eine Fremd- oder Gewalteinwirkung gebe es nicht, teilte die Polizei am Montag mit. "Deshalb wurde eine chemisch-toxikologische Untersuchung in Auftrag gegeben, deren Ergebnis in circa zwei Wochen zu erwarten ist." Die Untersuchung der Leiche in der Rechtsmedizin habe die Ursache für den Tod des 17-Jährigen nicht klären können. Der Schüler war am 13. Juli als vermisst gemeldet worden. Zuvor war er noch mit Freunden unterwegs gewesen. Nach mehrtägiger Suche im Bereich Grafenwöhr entdeckte eine Polizeihundestaffel am 16. Juli den Jungen leblos im Wald.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren