Tod im Baumarkt: Kunde von Betonsteinen erschlagen

Tragischer Unfall: In Führt ist ein Kunde in einem Baumarkt von einer Palette von Betonsteinen erschlagen worden - sie rutschten vom Gabelstapler.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Rettungswagen mit Blaulicht. In einem Fürther Baumarkt ist ein 31-Jähriger Betonsteinen erschlagen worden.
Nicolas Armer/Archiv/dpa Rettungswagen mit Blaulicht. In einem Fürther Baumarkt ist ein 31-Jähriger Betonsteinen erschlagen worden.

Fürth - In einem Baumarkt in Fürth ist ein 31 Jahre alter Kunde von einer Palette mit Betonsteinen erschlagen worden. "Die Palette ist aus unklarer Ursache von einem Gabelstapler gefallen", sagte ein Polizeisprecher.

Um das Geschehen aufzuklären, starteten die Beamten einen Zeugenaufruf. Kunden, die den Unfall beobachtet haben, sollten sich beim Kriminaldauerdienst melden, hieß es. Wann der Fahrer des Gabelstaplers vernommen werden kann, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

Die Porenbetonsteine, die den Mann erschlugen, hatten ein Gesamtgewicht von etwa einer Tonne. Zum Zeitpunkt des Unfalls stand der Kunde in der Nähe des Gabelstaplers, mit dem ein Mitarbeiter des Baumarktes an den Paletten arbeitete. Trotz Bemühungen von Rettungsdienst und Notarzt starb der 31-Jährige noch am Unfallort.

Lesen Sie auch: Mehrere Verletzte - Tanklaster-Explosion: Mindestens elf Tote

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren