Tochter und Stieftochter missbraucht: Sieben Jahre Haft

Traunstein (dpa/lby) - Mehrfach hat ein Mann seine Stieftochter und seine erst zwei Jahre alte eigene Tochter missbraucht - und die Taten mit dem Handy gefilmt. Das Landgericht Traunstein verurteilte den 59-Jährigen am Donnerstag zu sieben Jahren Haft.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blick auf die Handschellen eines Justizbeamten im Landgericht. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
dpa Blick auf die Handschellen eines Justizbeamten im Landgericht. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Traunstein (dpa/lby) - Mehrfach hat ein Mann seine Stieftochter und seine erst zwei Jahre alte eigene Tochter missbraucht - und die Taten mit dem Handy gefilmt. Das Landgericht Traunstein verurteilte den 59-Jährigen am Donnerstag zu sieben Jahren Haft. Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre verlangt, der Verteidiger des Mannes, Harald Baumgärtl, plädierte auf fünf Jahre.

Der Mann hatte zuvor in dem am selben Tag begonnenen Prozess ein umfassendes Geständnis abgelegt. Er entschuldigte sich bei seiner Familie und allen, die nun mit diesem Verfahren zu tun hatten. Sein Mandant könne selbst nicht sagen, was ihn zu den Taten getrieben habe, sagte Anwalt Baumgärtl. "Er weiß, was er seinen Kindern angetan hat."

Der Mann hatte die acht und später neun Jahre alte Stieftochter laut Anklage in den Jahren 2018 und 2019 mehrfach missbraucht, während sie schlief. Auch seine zweijährige eigene Tochter missbrauchte er. Seine Ehefrau bekam von allem nichts mit - sie schlief in einem anderen Zimmer des Hauses. Von den Taten fertigte er Videos an, die später die Ermittler auf seinem Laptop fanden. Dort entdeckten sie weitere kinderpornografische Bilder. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren