Tirol verhängt weitgehende Ausgangssperre

Innsbruck (dpa/lby) - Tirol hat am Sonntag eine weitgehende Ausgangssperre verhängt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. "Ohne einen triftigen Grund darf niemand seine Wohnung verlassen", sagte Landeschef Günther Platter.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Günther Platter, Landeshauptmann von Tirol, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Matthias Balk/dpa
dpa Günther Platter, Landeshauptmann von Tirol, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Matthias Balk/dpa

Innsbruck (dpa/lby) - Tirol hat am Sonntag eine weitgehende Ausgangssperre verhängt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. "Ohne einen triftigen Grund darf niemand seine Wohnung verlassen", sagte Landeschef Günther Platter. Ausnahmen seien beruflich notwendige Gründe, medizinische Versorgung, Versorgung der Grundbedürfnisse, Rückkehr zum eigenen Wohnort und wenn es berechtigte Gründe zum Verlassen des Landes gebe. "Es ist aber erlaubt, einkaufen zu gehen, Besorgungen bei der Apotheke zu machen, Geld vom Geldautomaten abzuheben, zum Arzt zu gehen oder den Hund auszuführen", sagte er. Tirol ist besonders vom Coronavirus betroffen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren