Tierquälerei in Harburg: 23 Schafe beschlagnahmt

Harburg (dpa/lby) – In Harburg (Landkreis Donau-Ries) hat das Veterinäramt 23 verwahrloste Schafe beschlagnahmt. Laut einer Mitteilung des Amtes vom Freitag fanden Mitarbeiter 22 ausgewachsene Schafe und ein Lamm stark abgemagert und ungepflegt bei ihrem Halter.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Harburg (dpa/lby) – In Harburg (Landkreis Donau-Ries) hat das Veterinäramt 23 verwahrloste Schafe beschlagnahmt. Laut einer Mitteilung des Amtes vom Freitag fanden Mitarbeiter 22 ausgewachsene Schafe und ein Lamm stark abgemagert und ungepflegt bei ihrem Halter. Tierärzte entschieden demnach sofort, die Tiere dem Halter wegzunehmen. Ein Schaf sei kurz darauf gestorben, ein weiteres habe zunächst nicht mehr alleine aufstehen können. Ob die Tiere betrieblich oder privat gehalten wurden, blieb zunächst unklar. Der Halter war nach Angaben des Amtes schon zuvor wegen schlechter Tierhaltung aufgefallen und ermahnt worden. Auf ihn kommt nun ein Tierhaltungsverbot zu. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren